Rio 2016: Unglaubliche erste Eindrücke

WOOOOWWW… Ich musste erstmal eine Nacht darüber schlafen, bis ich darüber etwas schreiben kann. Es ist SEHR beeindruckend hier! Das Olympic Village ist rießig. Ben, Dominik und ich sind in einer 5-Zimmer-Wohnung im 17. Stock eingezogen.
Neben einem riesigen Restaurant, einem sehr anschaulichen Fitnesscenter gibt es noch: 5 Tennisplätze, einen Fußballplatz, mehrere Swimmingpools, einen Friseur, dazu noch ein kleineres Village, in dem es neben einem Elektronikladen einen eigenen McDonald’s und Shops zum Einkaufen, etc. gibt.
Nachdem wir morgens eine kleine Fahrradtour durch das Olympische Dorf gemacht hatten, sind wir nach Deodoro zu den Stallungen und Stadien des Pferdesports gefahren. Alles sieht sehr gut aus!
Heute Nacht kam auch Oscar endlich an. Das ist doch das Wichtigste vom Ganzen und wir sind gespannt auf die kommenden Tage!